Diese Seite verwendet Cookies. Verwenden Sie es, um ihre Verwendung Weisen im Einklang mit aktuellen Browsereinstellungen.
Ich akzeptiere

Loading...


Suche Menü
A A A Hoher Kontrast: A A

Wirtschaftstandort Polen



Hohe Steierungsraten bei den polnischen Ausfuhren

Wyślij Druck Pobierz Er fügte hinzu: Katarzyna Rzeźniczek | 2015-12-30 16:15:13
polen, export, kuke, wphi berlin

Warschau, 21.11.2015 - Die polnischen Exporteure verbessern ihre Ergebnisse. Nach Einschätzung der Polnischen Korporation für Exportkreditversicherungen KUKE hatten die polnischen Ausfuhren im September einen Wert von 15,3 Mrd. Euro.

Die polnischen Exporteure verbessern ihre Ergebnisse. Nach Einschätzung der Polnischen Korporation für Exportkreditversicherungen KUKE hatten die polnischen Ausfuhren im September einen Wert von 15,3 Mrd. Euro. Das ist fast ein Fünftel mehr als im August und 5,7 % mehr als im September 2014.

Nach KUKE ist die deutliche Verbesserung der Ergebnisse im September eine typische Erscheinung und eine Reaktion auf die schwachen Ergebnisse des Vormonats. Dennoch lägen diese über den Erwartungen. Nach den Daten der Nationalbank brachten die ersten acht Monate des Jahres einen Zuwachs der Ausfuhren um 8,6 % auf ein Niveau von fast 112 Mrd. Euro. Günstigen Einfluss hierauf hatten die niedrigen Notierungen des Euro gegenüber dem Dollar, was die Wettbewerbsfähigkeit der Ausfuhren aus der EU erhöhte. Die höheren Ausfuhren der anderen EU-Länder liessen die Nachfrage nach Ausrüstungen und Zulieferungen aus Polen ansteigen. Zugleich stieg die Konkurrenzfähigkeit der Anlage- und Verbrauchsgüter aus Polen gegenüber den Lieferungen aus Fernost, insbesondere aus China, unterstrich KUKE.

Die Korporation erwartet für 2015 polnische Ausfuhren in Höhe von 172,4 Mrd. Euro, was einem Mehr von 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Zugleich werde die Verbesserung der Konjunktur auf dem europäischen Markt weitere Zuwächse bei den Ausfuhren im kommenden Jahr bringen: KUKE erwartet für 2016 Ausfuhren in Höhe von 188 Mrd. Euro odereine 9,1-ige Steigerung zu diesem Jahr.

Der Export nach Deutschland, dem wichtigsten Handelspartner Polens, werde weiter kräftig steigen. Für dieses Jahr wird ein Zuwachs der Verkäufe polnischer Waren von 11,5 % erwartet, im kommenden Jahr von 8,9 %. Nur wenig geringer werden die Zuwächse der Ausfuhren auf die anderen Märkte der Eurozone ausfallen, entsprechend 10,9 und 8,5 %, und in die sonstigen EU-Länder 11 und 8,2 %. Die Dynamik der Ausfuhren in die Länder außerhalb der EU wird mit 4 und 6,5 % deutlich niedriger eingeschätzt, bei den Entwicklungsländern liegt der erwartete Zuwachs mit 16 % deutlich höher. Für die Region MOE wird in diesem Jahr ein Rückgang um 21,5 % erwartet, für das kommende Jahr eine Steigerung um 7,7 %, dies allerdings von einer deutlich niedrigeren Ausgangsbasis.

Quelle: KUKE/GUS / WPHI Berlin






Ausgewählt
das Angebot der polnischen Firmen

Pomoc drogowa Warszawa

Każdy kierowca przynajmniej raz w życiu miał nieprzewidziane sytuacje na drogach.To bardzo nieprz...
Polska - SZCZECIN 2021-12-01 Er fügte hinzu: Adam grabowski Gesundheit und Medizin, Beratung / Beratung / Ausbildung, Handel, IT / ITK-, Finanzdienstleistungen Siehe Angebot

Sztuczne kwiaty

Firma Faktor to Największa w Polsce Hurtownia Internetowa Kwiatów i Roślin Sztucznych oraz Ozdób ...
Polska - SZCZECIN 2021-12-01 Er fügte hinzu: Adam grabowski Handel Siehe Angebot

Okna Toruń

Wybór okien do domu jest wyjątkowo ważny nie tylko z uwagi na estetykę i wygląd wnętrza, a...
Polska - Toruń 2021-11-30 Er fügte hinzu: Tamara Bielecka Gesundheit und Medizin, Beratung / Beratung / Ausbildung, Handel, IT / ITK-, Finanzdienstleistungen Siehe Angebot

Weitere Angebote